Betriebsschließung

Wenn die Behörde Ihren Betrieb geschlossen hat, hilft nicht nur putzen. Dann muss Desinfiziert werden und oft noch mehr. Die Kosten, welche bei einer Betriebsschließung entstehen übernimmt die Betriebsschließungsversicherung.

Wenn das Ordnungsamt eine Betriebsschließung vornimmt

Jeder Betrieb welcher mit Lebensmitteln zu tun hat, hat Angst vor einer Betriebsschließung. Sei es der Lebensmittelhändler, oder der Dönerverkäufer um die Ecke. Betriebe die in der Lebensmittelbranche tätig sind, unterliegen einem besonderen, geschäftsschädigenden Risiko. Keiner kann hundertprozentig garantieren, dass einmal Krankheitserreger in den Betrieb gelangen. Selbst wenn Ihr Betrieb sehr sorgfältig auf Sauberkeit und Hygiene achtet.

Es gibt einfach sehr viele Risiken welche die Krankheitserreger mitbringen können. Hierzu gehören zum Beispiel Mitarbeiter, Lieferanten oder Kunden die sich innerhalb des Betriebs aufhalten. Die Krankheitserreger können aber sogar in neu gelieferten Rohstoffen mitgebracht worden sein. Sobald der geringste Verdacht besteht, dass sich in Ihrem Betrieb Krankheitserreger nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) befinden, müssen die zuständigen Behörden handeln und Ihr Unternehmen schließen, so wie auch erforderliche Maßnahmen anordnen.  Dies soll nach dem Gesetz zum Schutz der Allgemeinheit geschehen.  Eine Betriebsschließung ist aber leider für den Betrieb mit vielen Kosten verbunden.

Die Betriebsschließung schützt Ihre Existenz

Versichert ist eine Tagesentschädigung bei behördlicher Schließung eines Betriebes der Lebensmittelherstellung und -verarbeitung. Bei angeordneten Desinfektionsmaßnahmen sowie für die Entseuchung oder Wiederbeschaffung von Waren. Außerdem werden die Lohnkosten eines mit Arbeitsverbot belegten Arbeitnehmers wegen Erkrankung, mit Ansteckungsgefahr ersetzt.

Die zuständige Behörde ergreift folgende Maßnahmen nach IfSG

  • Betriebschließung
  • Desinfektionsmaßnahmen der Betriebs- Räume/Einrichtung, Vorräten und Waren
  • Tätigkeitsverbot für die beschäftigten Personen
  • Ermittlungs- und Beobachtungsmaßnahmen

Leistungen der Betriebsschließung Versicherung

  • Zahlung der Tagesentschädigung bis zur Dauer von 30 Schließungstagen
  • Zahlung der Tagesentschädigung bis zur Beendigung der Desinfektion
  • Entschädigung der Desinfektionskosten bis zum Höchstbetrag
  • Erstattung der Entseuchungskosten und Minderwert der Ware
  • Ausgleich der Bruttolohn- und Gehaltsaufwendungen
  • Entschädigung der Kosten für Ermittlung und Beobachtung

Aber nicht nur die Betriebsschließung birgt ein hohes Maß an Risiko für Ihr Unternehmen. Die ganz normalen Gefahren wie Feuer, Leitungswasserschäden oder Einbruch und Vandalismus können ebenfall Ihren Lebenstraum zerstören. Hier hilft aber nicht die Betriebsschließungsversicherung sondern die Sachinhaltsversicherung und oder Betriebsunterbrechungsversicherung.

Lassen Sie sich unabhängig von mir beraten. Gemeinsam finden wir das passende Konzept für Ihre berufliche und private Situation.

Nehmen Sie Kontakt zu Versicherungsmakler Andreas Blum PSW Versicherungsservice GmbH auf. Dann können wir uns kennen lernen.