Betriebshaftpflicht

Wenn Sie einen dritten schädigen

Als Betriebsinhaber haften Sie aufgrund gesetzlicher Bestimmungen für Schäden, die durch
Ihren Betrieb einem Dritten zugefügt werden. Damit haften Sie auch für die Fehler Ihrer
Beschäftigten.
Ansprüche gegen Sie können schnell entstehen – und das nicht nur beim Einsatz von
schwerem Arbeitsgerät durch Ihre Mitarbeiter. Denn durch eine verbraucherorientierte
Produkthaftung und Rechtssprechung erheben zunehmend mehr Endverbraucher ihre
Ansprüche direkt gegen Hersteller und Handel. Ansprüche ergeben sich beispielsweise aus:

  • die Verletzung der Verkehrssicherungspflicht auf Ihrem Grundstück
  • Lieferung/Handel mit fehlerhaften Produkten
    auch wenn Sie diese nicht selbst hergestellt haben
  • fehlerhafte Dienstleistungen
  • Gefährdungen der Umwelt

Auch wenn, wie so häufig, kein eigenes Verschulden vorliegt, haften Sie in unbegrenzter
Höhe für Personen-, Sach- und Vermögensschäden – sogar in Fällen, wo Sie Ihren Betrieb
schon eingestellt haben (Nachhaftung).
Die Betriebs-/Berufs-Haftpflichtversicherung bietet den notwendigen Versicherungsschutz
zur Abdeckung dieser Risiken und gehört daher zu den unverzichtbaren Absicherungen. In
bestimmten Fällen, häufig z. B. bei öffentlichen Ausschreibungen, verlangen Kunden und
Auftraggeber sogar ausdrücklich den Nachweis eines angemessen gestalteten
Versicherungsvertrages.
Die Haftpflichtversicherung ist zwar anders wie der Name vermuten lässt, keine
Pflichtversicherung, aber sie ist eine Versicherung die sehr wichtig ist.

Die Betriebshaftpflichtversicherung und ihre Aufgaben

  1. Prüfung der Berechtigung des Schadenersatzanspruches
  2. Berechtigter Schadenersatzanspruch begleichen
  3. Unberechtigter Schadenersatzanspruch abwehren (Notfalls auch vor Gericht)

Wegen ihrer letzten Aufgabe, der abwehr von unberechtigten Schadenersatzansprüchen,
nennt man die Haftpflichtversicherung auch „passive Rechtsschutzversicherung“
Die Betriebshaftpflichtversicherung wird von vielen Versicherern angeboten, je nach Gewerk
bzw. Branche und dementsprechend groß sind auch die Leistungsunterschiede. Es gibt
unter anderem Tarife mit Selbstbeteiligung, und Premium-Tarife mit besonders vielen
Einschlüssen. Nicht jede Erweiterung ist aber unbedingt notwendig, andere sind ein must
have.