Firmenrechtsschutz

Sich wehren und um Ihr gutes Recht kämpfen

Als Inhaber einer Firma leben und arbeiten Sie in einem Umfeld, in dem rechtliche
Auseinandersetzungen heute alltäglich sind. Ob es sich um Klagen wegen Verdienstausfall,
Prozesse vor Arbeits- oder Sozialgerichten oder um einen Streit mit dem Mieter oder
Vermieter vielleicht aber es sich ganz banal um einen Verkehrsstreit handelt, Sie tragen das
finanzielle Risiko eines Rechtsstreites – der oftmals mehr kostet, als die Sache Wert ist.
Nicht nur Privatpersonen können sich mit einer privaten Rechtsschutzversicherung absichern, auch Sie als Firmeninhaber können sich durch eine Firmenrechtsschutzversicherung schützen.

Die Grundbausteine einer Rechtsschutzversicherung

Durch das Baukastensystem können Sie sich den Versicherungsschutz zusammenstellen den
Sie benötigen. Denkbar sind die Bereiche:

  • Firma
  • Arbeitgeber
  • Immobilie
  • Verkehr
  • Spezial Strafrechtsschutz

Vertragsrechtsschutz für Firmen

Einen ganz wichtigen Unterschied zum normalen Privatrechtsschutz gibt es aber. Der
Gewerbetreibende hat in aller Regel keinen Rechtsschutz für das „Vertrags und
Sachenrecht.“ Das heißt wiederum, haben Sie Streit mit Ihren Kunden weil er nicht zahlen
will, oder mit Ihren Lieferanten weil er auf Zahlung der mangelhaft gelieferten Waren
besteht, sieht es schlecht aus. Wenn Sie aber gut beraten worden sind, gibt es auch dafür
Lösungen, denn einige Versicherungsgesellschaften bieten den Mittelstand auch für diese
Situation kompetente Lösungen an.

Für bestimmte Berufsgruppen müssen Spezial Lösungen her
Darüber hinaus gibt es auch noch Rechtsschutzangebote für spezielle Berufsgruppen wie
Geschäftsführer, Steuerberater, Notare und Anwälte, freiberuflich tätige Ärzte oder
Apotheker.
Wenn Sie als Firmeninhaber einen kompetenten und verlässlichen Partner zur
Firmenrechtsschutzversicherung suchen, dann wenden Sie sich an mich.