Firmenrechtsschutzversicherung

Setzen Sie Ihr Recht durch, mit Hilfe einer Rechtsschutzversicherung haben Sie zumindest die Kosten im Blick. Ob Sie nun ein Firmenkunde sind der eine Firmenrechtsschutzversicherung benötigt oder ein Privatmensch der eine Privatrechtsschutzversicherung benötigt. Mit einer Rechtsschutzversicherung, haben Sie die Kosten eines Prozesses genauestens im Blick.

Sich wehren und um Ihr gutes Recht kämpfen

Als Inhaber einer Firma leben und arbeiten Sie in einem Umfeld, in dem rechtliche Auseinandersetzungen heute alltäglich sind. Ob es sich um Klagen wegen Verdienstausfall, Prozesse vor Arbeits- oder Sozialgerichten oder um einen Streit mit dem Mieter oder Vermieter vielleicht aber es sich ganz banal um einen Verkehrsstreit handelt, Sie tragen das finanzielle Risiko eines Rechtsstreites – der oftmals mehr kostet, als die Sache Wert ist.
Nicht nur Privatpersonen können sich mit einer privaten Rechtsschutzversicherung absichern, auch Sie als Firmeninhaber können sich durch eine Firmenrechtsschutzversicherung schützen.

Die Grundbausteine einer Firmenrechtsschutzversicherung

Durch das Baukastensystem können Sie sich den Versicherungsschutz zusammenstellen den Sie benötigen. Denkbar sind die Bereiche:

Firmenrechtsschutz als Basisbaustein

Firmenrechtsschutz als Basisbaustein

Sie können die Rechtsschutzversicherung für Ihr Gewerbe oder Ihre freie Tätigkeit als eigenständige Teilverträge oder als Kombiprodukt abschließen. Der Grundbaustein ist der Firmenrechtsschutz. Hier sind unter anderem Streitigkeiten vor Finanzgerichten regulär mitversichert (Steuer Rechtsschutz). Aber hier ist oft schon der erste Hasenfuß zu beachten. Denn in manchen Tarifen ist dieser nur vor Deutschen Gerichten versichert. Wenn also Einspruch einlegen möchten ist dies nicht immer versichert. Sie sollten also darauf achten, dass hier auch das Widerspruchsverfahren eingeschlossen ist. Ein Beispiel: Das Finanzamt erkennt betriebliche Sonderausgaben nicht in voller Höhe an. Außerdem sind Streitigkeiten mit der Berufsgenossenschaft durch den Firmenrechtsschutz abgedeckt (Sozialrechtsschutz). Ein Beispiel: Es werden Regressansprüche gegen Sie geltend gemacht. Sie können Ihren Basis-Firmenrechtsschutz jederzeit optional um einzelne Bausteine erweitern.

Arbeitsrechtsschutz

Arbeitsrechtsschutz

Der Arbeitsrechtsschutz schützt sie vor den Kosten eines Rechtsstreites gegen einer Ihrer Mitarbeiter. Er schützt Sie etwa bei Klagen Ihrer Mitarbeiter hinsichtlich Abmahnungen oder Kündigungen, bei Lohnstreitigkeiten oder Konflikten wegen Arbeitszeugnissen. Streitigkeiten im Zusammenhang Arbeitsrecht haben noch die Besonderheit, dass in der ersten Instanz jeder seine Kosten selber trägt. Dies ist einmal eingeführt worden damit der Arbeitnehmer im Falle einer Niederlage nicht auch noch die Kosten des Arbeitgebers auferlegt bekommen hat. Da man davon ausging, dass der Arbeitgeber finanziell deutlich stärker ist als der Arbeitnehmer. Heutzutage ist das nicht mehr ganz so, da fast jeder einen Berufsrechtsschutz hat und dieser die Kosten übernimmt. Deswegen hat der Arbeitnehmer auch kein Kostenrisiko mehr. Dieser Baustein ist nur in Kombination mit der Firma abschließbar.

Firmenverkehrsrechtsschutz

Firmenverkehrsrechtsschutz

Der Baustein Verkehrsrechtsschutz schützt Sie in verkehrsrechtlichen Angelegenheiten, beispielsweise, wenn Sie geschäftlich mit Ihrem Dienstwagen unterwegs sind und in einen Verkehrsunfall verwickelt werden.  Es ist schon fahrlässig in der heutigen Zeit ohne Verkehrsrechtsschutz sich im Straßenverkehr zu bewegen. Jeder Unternehmer welcher geschäftliche Fahrten absolviert sollte einen Verkehrsrechtsschutz haben. Dabei ist es unerheblich, ob Sie einen eigenen Firmenwagen fahren oder fremde Fahrzeuge anmieten. Gut zu wissen: Der Verkehrsrechtsschutz kann auch einzeln, ist aber in der Kombination in der Regel günstiger als im Einzelprodukt. Außerdem für Fahrzeugintensive Unternehmen  wie zum Beispiel Taxiunternehmen oder Firmen aus dem Logistikbereich gibt es spezielle Flottentarife.

Immobilienrechtsschutz

Immobilienrechtsschutz

Dieser Teil der Rechtsschutzversicherung schützt Sie gegen Rechtsstreitigkeiten in Zusammenhang mit von Ihnen gewerblich genutzten Immobilien. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie diese mieten oder als Eigentümer selbst nutzen. Der Immobilienrechtsschutz hilft Ihnen, wenn Sie beispielsweise nicht mit der Nebenkostenabrechnung einverstanden sind und dagegen vorgehen möchten.  Wichtig: Die Vermietung gewerblicher Immobilien ist hier nicht versichert. Wenn Sie vermieten sollten sie hier einen seperaten Rechtsschutzvertrag abschließen. Dieser wird oftmals Vermieterrechtsschutz genannt. Auch dieser Baustein ist Solo oder in der Kombination abschließbar. 

Spezial Strafrechtsschutz

Spezial Strafrechtsschutz

Der Bereich Strafrechtsschutz ist in der Regel bereits im allgemeinen Baustein Firmenrechtsschutz integriert. Dieser schließt jedoch die Abwehr von Vorwürfen, eines vorsätzlichen Vergehens aus. Erst Recht wenn es sich um einen Vorwurf handelt der nur vorsätzlich begehbar ist - wie zum Beispiel Betrug. Um sich gegen solche Vorwürfe zur Wehr setzen zu können, benötigen Sie den Spezial Strafrechtsschutz. Dieser ist sehr Umfangreich und bietet oft auch Schutz bei der Wiederherstellung des guten Rufes Ihrer Firma. Außerdem sind Strafrechtsanwälte oft teurer als es die Rechtsanwalstvergütungsverordnung hergibt und auch hier hilft der Spezial Strafrechtsschutz

Vertragsrechtsschutz für Firmen

Einen ganz wichtigen Unterschied zum normalen Privatrechtsschutz gibt es aber. Der Gewerbetreibende hat in aller Regel keinen Rechtsschutz für das „Vertrags und Sachenrecht.“ Das heißt wiederum, haben Sie Streit mit Ihren Kunden weil er nicht zahlen will, oder mit Ihren Lieferanten weil er auf Zahlung der mangelhaft gelieferten Waren besteht, sieht es schlecht aus. Wenn Sie aber gut beraten worden sind, gibt es auch dafür Lösungen, denn einige Versicherungsgesellschaften bieten den Mittelstand auch für diese Situation kompetente Lösungen an.

Für bestimmte Berufsgruppen müssen Spezial Lösungen her

Darüber hinaus gibt es auch Firmenrechtsschutzversicherungen für spezielle Berufsgruppen wie Geschäftsführer, Steuerberater, Notare und Anwälte, freiberuflich tätige Ärzte oder Apotheker, sowie für Landwirte. Wenn Sie als Firmeninhaber einen kompetenten und verlässlichen Partner zur
Firmenrechtsschutzversicherung suchen, dann wenden Sie sich an mich.

Nehmen Sie Kontakt zu Versicherungsmakler Andreas Blum PSW Versicherungsservice GmbH auf. Dann können wir uns kennen lernen.