Riester Vorsorge

Den Ruhestand genießen können, das wünschen sich alle. Aber von der Rente alleine, das wissen auch alle, geht das nicht. Also planen Sie jetzt schon jetzt Ihren längsten Urlaub. Mit einer Rentenversicherung, einer geförderten Vorsorge wie Rürup oder einer Riester - Vorsorge Versicherung, sorgen Sie schon jetzt für den Ruhestand vor.

Die Zulagenrente durch staatliche Förderung

Geförderte Altersvorsorge ist ein wichtiger Baustein für Ihre finanzielle Sicherheit im Alter. Da sie gerade in Niedrigzinsen Zeiten immer noch viel Rendite hat, durch die individuellen Zulagen die den meisten Leuten in Deutschland zusteht. Mit einer Riester – Vorsorge können sie nicht nur die Rendite Ihrer Altersvorsorge steigern, sondern im Idealfall auch noch Steuern sparen.

Für wen ist die Riester – Vorsorge eine gute Wahl?

Grundsätzlich kann man sagen, dass die Riester Vorsorge für jeden etwas ist. Aber es gibt natürlich Spielregeln. Der Staat möchte dass eine solche Riester Vorsorge die gesetzliche Rente aufgestockt, also muss die Versicherte Person auch in die gesetzliche Rente einzahlen bzw. dort versichert sein. Ist die Person nicht in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert zum Beispiel der Selbstständige oder die Hausfrau, welche nur das Haus hütet, gibt es aber andere Möglichkeiten doch in den Genuss der Zulagen zu kommen. Wenn zum Beispiel der Ehemann oder eingetragener Lebenspartner unmittelbar Zulagenberechtigt ist. Sind Sie nicht unmittelbar Zulagenberechtigt sind, weil Sie ein Selbstständiger oder Besserverdiener sind. Schauen Sie sich doch mal die Seite über die Rürup Rente an.

Wie hoch sind die staatlichen Zulagen?

Jeder Förderfähige Riester-Vertrag wird mit einer Grundzulage staatlich bezuschusst. Diese beträgt 154 Euro. Zudem erhalten Sie bei der Riester-Rente eine Kinderzulage von 185 Euro für jedes Kind. Wurde das Kind 2008 oder später geboren, sind es sogar 300 Euro. Jugendliche unter 25 Jahren profitieren von einem besonderen Berufseinsteiger-Bonus: Sie erhalten einmalig 200 Euro Zulage im ersten Jahr, für das eine Altersvorsorgezulage beantragt wird. Das ist aber noch nicht alles, denn wenn Sie über den Mindestbeitrag den Riester Vertrag besparen können sie die Altersvorsorgebeiträge bis zu 2100€ im Jahr steuerliche geltend machen.

Förderung und Grundzulage beantragen

Nichts einfacher als das: Zusammen mit dem Vertragsabschluss bevollmächtigen Sie die Versicherungsgesellschaft Ihre Zulage bei der Zulagenstelle zu beantragen. Alles Weitere übernimmt und erledigt die Gesellschaft für Sie. Die errechnete Zulage wird Ihnen dann direkt von der Zulagenstelle Deutsche Rentenversicherung Bund auf Ihren Riester-Renten-Vertrag überwiesen.

Auf der Suche nach der richtigen Strategie Ihrer Altersvorsorge bin ich Ihnen gerne behilflich.
Nehmen Sie Kontakt zu Versicherungsmakler Andreas Blum PSW Versicherungsservice GmbH auf. Dann können wir uns kennen lernen.